Jochen Köhler - Biografie

Geboren 1962 und aufgewachsen in Rodgau lebe ich mittlerweile in Heroldsberg bei Nürnberg. Hauptberuflich arbeite ich als Gutachter beim LGA Institut für Umweltgeologie und Altlasten.

Meine ersten photographischen Gehversuche begannen bereits im Kindesalter mit einer ausrangierten Klappkamera meines Vaters. Das Photographieren beschränkte sich von da an lange Zeit auf die farbige Dokumentation von Reisen. Den Virus der Schwarzweiß-Photographie fing ich mir während der Studienzeit ein. Als reiner Autodidakt merkte ich sehr schnell, dass man auf dem Weg zur klassischen Fine-Art-Photographie alle Fehler selbst machen muss. Das ist im Wesentlichen bis heute so geblieben.

Heute arbeite ich nahezu ausschließlich in Schwarzweiß und seit 1997 vorwiegend mit Großformatkameras (4x5 und 8x10 inch). Mit dem Wechsel von der Kleinbildkamera über Mittelformat zum Großformat ist auch ein Wechsel meiner photographischen Arbeitsweise verbunden. Das Großformat zwingt zur "Langsamkeit" bei der Aufnahme. Auch die anschließenden Prozesse in der Dunkelkammer und beim "Finishing" sind sehr zeit- und arbeitsaufwändig. Gerade von dieser "intensiven" Arbeitsweise geht für mich eine Faszination aus, die sie so gar nicht in den digitalen Zeitgeist passen will.

Die hier präsentierten Bilder zeigen einen Querschnitt aus meinen Arbeiten der letzten 10 Jahre. Waren die Objekte photographischer Begierde früher möglichst fern gelegen, lässt sich meine derzeitige Motivation am besten frei nach Goethe beschreiben:

"Am schwersten fällt es uns, das zu sehen, was wir vor Augen haben."


© 2003 lichtblicke.com verlag, webdesign: lars kienle werbung, nürnberg
homekontaktgaestebuchlinksaktuellesverlagrainer baierleinjochen koehler